Wer so wie ich aktuell noch ein Windows Phone betreibt und darauf WhatsApp öffnet, wird seit dem jüngsten Update auf Version 2.18.360.0 darauf hingewiesen, dass Microsoft die Unterstützung für Windows Phone zum 31.12.2019 beendet und WhatsApp ab diesem Zeitpunkt nicht mehr funktionieren wird.

Vorab muss der Support von WhatsApp lobend erwähnt werden, man war immer sehr fleißig was die App für WindowsPhone angeht, auch bei einem solch geringen Marktanteil.

Nun allerdings sucht man sich wohl eine fadenscheinige Ausrede um sich den Aufwand sparen zu können und schiebt es einfach auf das Supportende von Microsoft. Es ist in soweit korrekt, dass die letzten Patches für Windows Phone im Dezember (genauer am 10.12.2019) erscheinen werden, allerdings ist es mit nichten so, dass zum 31.12.2019 die Smartphone unbenutzbar sein werden.
Die Telefone laufen weiter, selbst die Microsoftservices (OneDrive & Store) werden noch weiter aktiv bleiben.
Viren oder Malware gibt es für die Smartphone durch die geringe Verbreitung sowieso nicht und solang WhatsApp an der Serverstruktur und Schnittstelle nichts ändert gibt es aus meiner Sicht auch keinen zwingenden Grund, warum die App zum 31.12. deaktiviert werden muss.

Ein Beispiel aus den vergangenen Jahren...

Die Deutsche Bahn hat die App DB Navigator zum Oktober 2017 eingestellt und angekündigt keine weiteren Updates bereitzustellen.
Die App verblieb damals im Store und funktioniert bis heute problemlos. Man bekommt natürlich keine neuen Funktionen, aber was man nicht kennt, kann bekanntlich auch nicht fehlen.

WhatsApp geht noch einen Schritt weiter und kündigt an die App zum 01.07. bereits aus dem Microsoft Store nehmen zu wollen, damit ließe sich die Anwendung nicht mehr installieren, sofern man sein Smartphone doch noch mal zurücksetzt.

Aktuell muss man also davon ausgehen, dass die Windows Phones zum Ende des Jahres 2019 eine Grundfunktionalität einbüßen werden.
Natürlich gibt es Alternativen zu WhatsApp (Threema, Telegram, etc.) doch und das hält sich seit Jahren, hat die breite Masse WhatsApp am Smartphone und nichts anderes.

Daher sei hier jeder Windows Phone Nutzer dazu aufgerufen WhatsApp zum Nachdenken zu bewegen.
Ein offizielles Forum gibt es nicht, man kann WhatsApp also per Twitter oder Facebook angehen, oder man verfasse eine kurze Mail:

https://www.whatsapp.com/contact/?subject=messenger

Dies habe ich gestern Abend auch schon getan, die Erfolgschancen sind gering, aber man sollte realistisch bleiben und so bin ich auf dem Standpunkt, dass WhatsApp gern die Entwicklung einstellen kann, so lang die Kommunikation in der aktuellen Version so lang wie möglich aufrecht erhalten wird.

ToWa
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.