Microsoft behält den Rhythmus bei und wird im nächsten Monat das Oktober Upgrade zu Windows 10 veröffentlichen.
Dies wird die Versionsnummer 1809 tragen, sofern es nicht erneut zu einem kleinen Desaster wie bei Version 1803 kommt.

All zu große Neuerungen wird die diesjährige Herbstversion nicht mitbringen, Microsoft hat den Fokus auf Stabilität
gesetzt, denn gerade die Firmenkunden wurden in den letzten Versionen immer wieder von anfänglichen Bugs belästigt.
So kam es bei Version 1709 zu einem Problem, welches erst 2 Monate vor dem Erscheinen der 1803 wirklich behoben wurde.

Die kommende Version soll und muss das ändern.
Soweit bekannt wird auch die folgende Windows Server Version (2019) auf diesem Stand aufbauen, daher ist Stabilität das A und O.

Drücken wir die Daumen.

Windows 7

499 Tage noch bis Windows 7 in die Geschichte eingeht, denn zum 14. Januar 2020 endet der "Extended Support" von Microsoft.
Dieser Support stellt sicher, dass Sicherheitspatches bekannte Lücken stopfen.


ToWa
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.