Obligatorisch wie gewohnt hier die neusten Buildnummern von Windows 10 nach den aktuellsten Patches vom 13.03.2018.

Die aktuellen Versionen von Win 10 schlüsseln sich nach der Installation wie folgt auf:

  • Windows 10 (Version 1709)
    • 16299.309
  • Windows 10 (Version 1703)
    • 15063.966
  • Windows 10 (Version 1607)
    • 14393.2125
  • Windows 10 (Version 1511)
    • 10586.1478
  • Windows 10 (Version 1507)
    • 10240.17797

Nach wie vor gilt, für Windows 1507, 1511 ist das Supportende erreicht und auch Version 1607 neigt sich dem Ende entgegen (10. April 2018).
"Zwangsaktualisierungen" dieser Versionen sind die Folge, leider läuft dies nicht immer ganz problemlos.

Nähere Informationen im Servicedokument von mIcrosoft: https://support.microsoft.com/de-de/help/13853

Information:
Ob das aktuellste Build schon installiert wurde kann man ganz leicht feststellen.
Drücken Sie einfach die Windowstaste auf der Tastatur und tippen Folgendes
ein: "winver", abschließend bestätigen Sie mit der Entertaste.
Alternativ können Sie auch diese Datei downloaden und ausführen: winver.bat
 
Windows Phone 10
 
Bzgl. Windows Phone gibt sich Microsoft nicht mehr all zu viel Mühe, der PDF-Bug besteht nun seit 4 Wochen.
Dies kennt man schon aus der Vergangenheit, dass Fehler erst zum nächsten Patchday behoben werden, was 
absolut kein Aushängeschild für den Service ist.
Leider ist bisher noch kein neuer Patch für Windows Phone veröffentlicht worden, hoffen wir, dass die Veröffentlichung
der März-Updates hier nicht all zu lang hinterher hängt.
 
Update - 16.03.2018
 
Microsoft hat in der Nacht zum Freitag den Patch für Windows Phone 10 (Windows 10 Mobile) freigegeben.
Die Build erhöht sich auf 15254.313 das Update behebt glücklicherweise den PDF-Bug im Edge.
Leider gibt es ein paar kleinere Macken, so kann es beim Abspeichern von Bildern zu fehlern kommen,
oder beim Erstellen eines Screenshots wird "Screenshot konnte nicht gespeichert werden…" angezeigt.
Weniger schlimm allerdings, da der Screenshot trotzdem gespeichert wird.
 
Information Intel Microcode-Updates bzgl. Meltdown & Spectre
 
Intel arbeitet mit Microsoft an einer eleganteren Lösung für die Sicherheitsproblematik, daher werden seit Ende Februar Updates für
Windows bereitgestellt, welche die Anfälligkeit aufheben.
Seit gestern gibt es den Patch in einer neuen Version womit nun nicht nur die aktuellste Prozessor-Generation von Intel abgedeckt
wird, sondern Skylake (Cire i*-6xxx), Kaby Lake (Core i*-7xxx - i*-8xxxU) & Coffee Lake (Core i*-8xxx).
Der Patch wird leider noch nicht automatisch verteilt und muss daher vom Benutzer manuell heruntergeladen und installiert werden:
Microsoft-Katalog KB4090007
ToWa
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.