Morgen ist es endlich soweit, der 29.07.2015 steht vor der Tür und alle reden
von Windows 10. Der Hype ist perfekt und Microsoft hat sich viele Gedanken gemacht.

Da die Verteilung des Upgrades phasenweise stattfindet, werden nicht alle
am morgigen Tag eine entsprechende Hinweismeldung im Windows Update
erhalten. Zudem ist Vorsicht geboten, da Microsoft Windows 10 per
"optionales Update" ausliefert, kann es passieren dass man das Upgrade
versehentlich ausführt.

Ich werde diesen Beitrag hier die nächsten Tage überarbeiten / aktuell halten,
sobald ich neue Erkenntnisse zum Upgrade habe...

Update 1 - Verteilung hat begonnen

Wer Windows 10 im Vorfeld mit der GWX.exe reserviert hat, bekommt seit
heute einen schleichenden Download. Microsoft verteilt die Installationsdaten
und das Programm überträgt diese vollautomatisch auf alle PCs.

Wie groß der Download ist, ist aktuell nicht bekannt, wird aber ~6GB sein,
dazu wird während der morgigen Installation ein "Day One Patch" von 500 MB geladen.

Fertig installiert nimmt Windows 10 später 17 GB Festplattenspeicher in Anspruch.

Update 2 - Seit gestern ist Win 10 "scharf geschaltet"

Ich habe gestern direkt entsprechende Installationsdateien erstellt und
testweise an einem System ein Upgrade ausprobiert. Leider musste ich
feststellen dass mein Windows 8 Lizenzschlüssel nicht in Windows 10
angenommen wird, auch nach dem Upgrade nicht.

Windows 10 lässt sich nicht aktivieren!

Zudem tauchen nun erste Meldungen auf dass das Update doch
hardwaregebunden sei und man ab August 2016, sollte man am System
etwas ändern, eine neue Lizenz kaufen müsste.
Dieses Vorgehen wäre in Deutschland nicht legal, dann müsste man
zumindest wieder die vorherige Lizenz einbinden dürfen, was aber wohl
auch nicht mehr gehen soll.

Somit bleibt die Empfehlung nach wie vor auf ein Upgrade zu verzichten,
zumindest bis sich die Wogen geglättet haben.

Update 3 - Erstes System erfolgreich

Nach einem langem Abend und einigem Hin und Her ist es gelungen ein
System auf Windows 10 zu aktualisieren und es erfolgreich zu aktivieren.
Es war sogar möglich eine saubere Neuinstallation mit Windows 10
durchzuführen, was auch zu empfehlen ist, allerdings erhöhten Aufwand erfordert.

Die oben mal angesprochene Lizenzübertragung auf andere Systeme wird
zukünftig wohl möglich sein, dem Microsoftsupport fehlen dazu allerdings
noch entsprechende Tools.

Nun geht es für mich erst mal ans Testen und Ausprobieren, die
Vorabversionen waren bislang nie für den wirklich produktiven Einsatz geeignet.

Update 4 - Spieler sind mit Windows 10 aktuell noch im Nachteil

Aktuell ist es ein Glücksspiel ob Spiele mit Windows 10 funktionieren
oder nicht. Bei aktuellen Titeln ist eine Funktionswahrscheinlichkeit
sehr hoch. Ältere Spiele können aber Pobleme bekommen, denn in
Windows 10 ist eine Kopierschutzdatei nicht mehr vorhanden,
welche früher von vielen Spielen genutzt wurde.

Zudem haben noch nicht alle Softwarehersteller nachgebessert, ganz egal
ob es sich um Druckertreiber, allgemeine Anwendungen oder Spiele handelt.


ToWa
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.